OP-KlimaanlagenKeimfreie OP-Klimatisierung

An die Raumlufttechnik in Operationssälen werden hohe Anforderungen gestellt. So muss die Zuluft so keimfrei wie möglich sein. Um den Operationstisch ist eine konstante Temperatur von 22 bis 26 Grad Celsius aufrecht zu erhalten. Luftfeuchtigkeit und Luftgeschwindigkeit dürfen sich nur innerhalb klar vorgegebener Grenzen bewegen. Weiterhin ist die Konzentration von Narkosegasen unterhalb der MAK-Werte zu halten. Und um eine Strömungsumkehr der turbulenzarmen Verdrängungsströmung der Zuluft aus der Decke zu vermeiden, muss die Raumtemperatur stets oberhalb der Zulufttemperatur liegen.

Klimageräte der Rentschler-Air Standard-Module decken alle Anforderungen an die Reinraum-Klimatechnik und Krankenhaushygiene im OP ab. Hochleistungsfilter sorgen für eine hochreine Luftzufuhr. Die leistungsstarken Anlagen dienen der Infektionsprophylaxe bei Patienten und Personal und gewährleisten die arbeitsmedizinischen Standards in Operationsabteilungen. So genannte „Sick Building Symptome“ sind nahezu ausgeschlossen.

Alle Module sind standardmäßig mit hocheffizienten ECO-LINE Wärmepumpen und Wärmerückgewinnungssystemen ausgerüstet. Somit entfallen bauseitige und kostenintensive Anschlüsse an Gebäude-Heizungsanlagen und Kälteerzeugungen. Klimaanlagen von Rentschler-Air schonen die Umwelt und sparen Energie.

Die Abnahme der Module erfolgt gemäß DIN1946T5 mit einer Erholzeitmessung, auch bekannt als „Recovery-Test”.

Bitte wählen Sie jetzt ein passendes Modul!Gerne erstellen wir Ihnen auch ein individuelles Angebot